Hauptspeise/ Herbst/ Uncategorized/ Vegan

Räucher-Tempeh auf Pfirsichchutney, Wildreis und gefüllten Champignons

Tempeh habe ich bisher noch nie gegessen. Warum ist eigentlich eine gute Frage. Mit der Zeit sind mir nur recht wenig Rezepte über den Weg gelaufen und auch in den meisten Einkaufsläden fand bzw. findet man ihn im Kühlregal wirklich nur selten. Allenfalls beim Asiaten findet man doch mit größerer Regelmäßigkeit Gerichte mit Tempeh. Aber wer riskiert beim Restaurantbesuch schon gerne allzu viel?
Gut wenn es dann jemand mutiges gibt der furchtlos eine Packung Räucher-Tempeh bei alles-vegetarisch bestellt. Ein paar tolle Inspirationen wie man Tempeh verarbeiten kann finden sich zum Beispiel drüben bei „Vegan Guerilla“ (z.B hier oder hier). So ist das folgende Gericht entstanden und ich kann nur sagen, dass ich sehr überrascht bin. Tolle Konsistenz, sehr einfach zu verarbeiten und kräftig im Geschmack. Traut euch!

Zutaten

Tempeh
170 g Räucher-Tempeh (z.B. hier)
Salz, Pfeffer
Öl
Barbecue Sauce
Chutney
3 Bergpfirsiche
2 Knoblauchzehen
1 kleine Chili
Salz, Pfeffer
2 Tl Zucker
1 El Balsamico
Champignons
6 große Champignons
1 Möhre
2 El Sojajoghurt
1 El Zitronenssaft
frischer Tyhmian, Pfeffer
1 Knoblauchzehe
150 g Naturreis mit 20 % Wildreisanteil
1) Für das Chutney: Knoblauchzehen und die Chilischote sehr fein hacken (Hände anschließend waschen!). Pfirsich säubern, entkernen und in kleine Würfel schneiden.
2) In einem Topf etwas Öl erhitzen und Knoblauch mit der Chili kurz andünsten.  Pfirsiche hinzugeben und anschließend mit dem Zucker leicht karamelisieren. Mit dem Balsamico ablöschen und bei niedriger Hitze köcheln lassen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
1) Für die Champignons: Möhre schälen und raspeln, Champignons säubern, Stiel entfernen und aushölen. Knoblauchzehe fein hacken und mit Möhre, Zitronensaft, Pfeffer, Thymian und dem Sojajoghurt vermischen.
2) Champignons füllen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C für knapp 10 Minuten ausbacken.
1) Für den Reis und den Tempeh: Reis rechtzeitig aufsetzen und nach Packungsanweisung kochen. (Am besten zu Beginn, der Wildreis braucht knapp 40 Minuten).
2) Tempeh in Scheiben schneiden. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und Tempeh von beiden Seiten braun anbraten. Temperatur herunterdrehen und etwas Barbecue Sauce hinzugeben und den Tempeh darin wenden. Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.
Alles zusammen anrichten und schmecken lassen. Ergibt 2 gute Portionen

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

7 Kommentare

  • Antworten
    Kati
    13. Oktober 2012 at 17:45

    Ui, das sieht ja fantastisch aus!

  • Antworten
    Plueschnase Lilly
    14. Oktober 2012 at 9:52

    es sieht sehr lecker aus *-*

  • Antworten
    Sarah-Maria
    15. Oktober 2012 at 8:59

    boah. das klingt echt richtig lecker! das wird nachgekocht. 😀

  • Antworten
    Orangen-Räucher-Tempeh auf buntem Gemüsebett
    23. Juli 2015 at 16:21

    […] ein paar Wochen gab es an dieser Stelle das erste Mal Tempeh. Da das ein voller Erfolg war, gibt es heute eine weitere Variante. […]

  • Hinterlasse eine Nachricht