Suppe/ Vegan/ Vorspeise/ Winter

Linsensuppe mit getrockneten Tomaten und Limette

herbstliche Linsensuppe mit Limette - The Vegetarian Diaries

Auch wenn es meteorologisch schon seit über zwei Wochen Winter ist, will noch nicht wirklich winterliche Stimmung aufkommen. Bei knapp 10 Grad und Regen schmeckt auch der Glühwein noch nicht ganz so gut. Entsprechend habe ich noch ein bisschen Zeit das ein oder andere herbstliche Rezept hier zu posten. Nach der Brokkolisuppe von Christina von vor ein paar Tagen, machen wir doch gleich mit den Suppen weiter. Heute eine Kombination aus Linsen und getrockneten Tomaten. Ziemlich einfach, verdammt lecker und genau das richtige für ein herbstliches (und natürlich auch winterliches) Essen. Nach einer Inspiration von Micha von Grain del Sal jedoch der veganen Variante.

Linsensuppe mit getrockneten Tomaten und Limette

Rezept drucken
Ergibt: 2 Portionen

Zutaten

  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 g rote Linsen
  • 100 g getrocknete, eingelegte Tomaten
  • 1 Tl Kreuzkümmel (z.B. hier)
  • 2 Tl Zimt
  • 1 Tl Pfeffer
  • 1,2 l Gemüsebrühe
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Bio-Limette
  • Salz, Pfeffer
  • frische Petersilie

Zubereitung

1

Zwiebeln und Knoblauchzehen abziehen und fein hacken. Die eingelegte Tomaten in grobe Stücke schneiden. In einem Topf etwas Öl heiß werden lassen und Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen. Kreuzkümmel, Zimt und Pfeffer hinzugeben und kurz mit unterrühren. Linsen und Tomaten hinzugeben und für einige Minuten mit anschwitzen.

2

Gemüsebrühe und die beiden Lorbeerblätter hinzugeben und bei geschlossenem Deckel für ca. 20 Minuten leise köcheln lassen.

3

Lorbeerblätter entnehmen und mit dem Pürierstab die Suppe pürieren. Die Limette gründlich waschen und etwas Schale abreiben und auspressen. Mit Limette, Salz und Pfeffer abschmecken.

Notes

Mit frischer Petersilie servieren und schmecken lassen. Ergibt 2-3 Portionen.

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

19 Kommentare

  • Antworten
    ettringkocht
    16. Dezember 2013 at 9:09

    Linsensuppe geht immer 😉 Und die Kombination mit den getrockneten Tomaten und Kreuzkümmel hört sich super an. Nur die 2 TL Zimt wären mir glaube ich ein bisschen viel, da muss ich mich erstmal langsamer rantasten 😉 Danke fürs Rezept!

    • Antworten
      vegetarian
      18. Dezember 2013 at 7:29

      so habe ich es auch gemacht, bin aber ein großer zimt-fan und würde beim nächsten mal vielleicht noch ein wenig mehr zimt hinzugeben 😉

  • Antworten
    lieblingsmahl
    16. Dezember 2013 at 18:54

    In unsere liebste (vegane) Linsensuppe muss Ananas rein, aber auch deine Variante macht Hunger – und Kreuzkümmel und Zimt sind immer willkommen und doppeldreifach gut im Winter.

    Lg
    Herr und Frau Lieblingsmahl

    • Antworten
      Tonia S
      16. Dezember 2013 at 19:47

      Oh, family Lieblingsmahl, das klingt ja spannend mit Ananas:)
      Aber lieber Arne, danke für dein Rezept. Gerade habe ich noch zu meiner Familie gesagt, dass ich mich mal nach einem Linsenrezept umsehe und noch bevor ich das machen konnte, habe ich deinen Post bei Bloglovin gesehen. Top!

    • Antworten
      vegetarian
      18. Dezember 2013 at 7:30

      ananas hört sich in der tat ziemlich interessant an! werde ich mir für nächste mal auf jeden fall merken!

    • Antworten
      vegetarian
      18. Dezember 2013 at 7:30

      bitte, bitte tonia ;). hoffe dir und deiner family schmeckt es genauso gut!

  • Antworten
    Heike
    16. Dezember 2013 at 20:34

    Klingt gut und wird getestet!

  • Antworten
    Krisi
    17. Dezember 2013 at 7:56

    Hm, lecker. Ich liebe Linsensuppe, besonders mit roten Linsen. Ich habe es auch schon mit Zimt probiert und fand es sehr gut. Sehr lecker schmeckt es auch mit Kokosnussmilch=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    • Antworten
      vegetarian
      18. Dezember 2013 at 7:31

      oh ja kokosnuss. daran hatte ich ja noch gar nicht gedacht 🙂

  • Antworten
    LiebesSeelig
    17. Dezember 2013 at 22:09

    Oh, das liest sich sehr gut – aber kann irgend etwas, in das Linsen und/oder getrocknete Tomaten hineinkommen irgendwie schlecht schmecken :-)?!

    Liebst,
    Sabine

    • Antworten
      vegetarian
      18. Dezember 2013 at 7:32

      eben :). sobald getrocknete tomaten mit im spiel sind, bin ich eh schon überzeugt 😉

  • Antworten
    Anonym
    21. Dezember 2013 at 14:07

    Habe die Suppe heute gekocht: sie ist sehr lecker. Beim nächsten Mal werde ich jedoch etwas weniger getrocknete Tomaten nehmen und mit der Limette "nur" abschmecken. Die Suppe wird in unser Repertoire aufenommen!
    Danke für dieses gute, leckere und einfache Rezept!
    GLG und schöne Weihnachten
    Christina

    • Antworten
      vegetarian
      24. Dezember 2013 at 10:30

      gerne 🙂
      freut mich, wenn sie dir geschmeckt hat!
      frohes fest und einen guten rutsch!

  • Antworten
    TELLER dieser STORY
    2. Januar 2014 at 23:30

    Also, ich muss jetzt mal sagen , ich bin total begeistert!!!
    Normalerweise halte ich von Vorsätzen zum Jahreswechsel ja nichts, aber ich habe mir vorgenommen, dass ich in diesem Jahr mindestens 1x pro Woche ein Veggy Day einlegen werde, ich habe hier gestöbert und, Merci, ich glaube dieses Vorhaben wird nicht scheitern (ich bin auch ganz ehrlich…..ohne Fleisch kann ich – momentan- nicht sein, manchmal brauche ich das…sorry) Trotzdem einen herzlichen Gruß!!! Bis bald, Silvia

    • Antworten
      vegetarian
      3. Januar 2014 at 7:58

      das freut mich aber! ich bin mir sicher, dass du das schaffen wirst!
      vielleicht findest du ja noch die ein oder andere anregung hier 😉

  • Antworten
    hungryjoey
    2. Januar 2015 at 19:40

    schmaaaatz!!! Klingt das lecker!!

  • Antworten
    Silke
    7. Januar 2016 at 0:11

    Hallo!Werden die Linsen vorher eingeweicht? Beste Grüße

    • Antworten
      Arne Ewerbeck
      7. Januar 2016 at 7:56

      Nein, die roten Linsen sind nach den 20 Minuten köcheln ohne Probleme durch.

    Hinterlasse eine Nachricht