Suppe/ Vegan/ Vorspeise/ Winter

vegane Kartoffel-Sellerie-Suppe

Kartoffel-Sellerie Suppe mit Staudensellerie - The Vegetarian Diaries

So ein paar Lebensmittel schaffen es irgendwie immer übrig zubleiben. Andererseits könnte man auch sagen, dass es diese Lebensmittel einfach nicht in der richtigen Verpackungseinheit gibt. So bleibt bei mir immer und damit meine ich auch wirklich IMMER, Staudensellerie übrig.
Bisher bin ich noch über kein Gericht gestolpert, bei dem ich alle Stangen auf einmal verwenden hätte, können. Ein weiterer Kandidat ist Sojasahne. 250 ml sind zwar nicht allzu viel und lassen sich prinzipiell recht schnell irgendwo verbrauchen. Mittlerweile benutze ich jedoch so gut wie nie solch eine Menge auf einmal. Lieber noch etwas Gemüsebrühe oder auch Sojamilch verwenden. Super, wenn man entsprechend ein paar Rezepte in der Hinterhand hat, die sich dafür anbieten genau solche „Reste“, gerne auch in größerer Menge, aufzubrauchen. Bei dieser Suppe kommt neben dem Staudensellerie auch ein weiterer solcher Kandidat, der Knollensellerie vor. Die Suppe lässt sich aber auch super mit nur einer der beiden Sorten zubereiten.

vegane Kartoffel-Sellerie-Suppe

Rezept drucken
Ergibt: 2 Portionen

Zutaten

  • 500 g Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Knollensellerie
  • 850 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Sojasahne
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 4 Stangen Staudensellerie

Zubereitung

1

Kartoffeln und Knollensellerie schälen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebel in feine Stücke würfeln. In einem Topf Zwiebeln mit etwas Öl anschwitzen und nach kurzer Zeit Kartoffeln und den Sellerie hinzugeben. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und bei mittlerer Hitze für knapp 20 Minuten köcheln lassen.

2

In der Zwischenzeit den Staudensellerie waschen und längs in dünne Streifen schneiden. Anschließend quer in kleine Stücke teilen. Salzwasser zum Kochen bringen und den Staudensellerie kurz blanchieren, bis dieser bissfest ist. Mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.

3

Nachdem die Kartoffeln und der Sellerie weich gekocht sind, die Sojasahne hinzugeben und kurz aufkochen lassen. Anschließend mit dem Mixer sehr fein pürieren und kräftig mit Salz, Muskat und Pfeffer abschmecken.

Notes

Die Suppe mit dem Staudensellerie servieren und auf Wunsch mit etwas Olivenöl anrichten. Ergibt zwei gute Portionen.

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

6 Kommentare

  • Antworten
    Anonym
    25. Februar 2013 at 15:03

    Im "Milch und Sahne" kochbuch von G.L. Laurendon ist ein Milchsuppenrezept mit ein paar Stangen Staudensellerie und Honig drin, ideal, um Reste zu verbrauchen.

  • Antworten
    Mimi
    3. März 2013 at 11:28

    Sieht sehr lecker aus! Ganz nach meinem Geschmack 🙂

  • Antworten
    sternenkind
    10. März 2013 at 8:48

    uhhh die sieht total lecker aus *.*
    Werden sie die Tage bestimmt m<l kochen =)
    Ich find deinen Blog sooo toll … Könnt Std. verbringen zwischen den ALLEN Rezepten hin und her zu switschen 😛

    LG

  • Hinterlasse eine Nachricht