Uncategorized/ Vegan/ Vegetarisch

glasierte Soja-Medaillons auf einem Gemüse-Reis-Bett

Folgendes Szenario: Es ist Wochenende und sehr sehr bescheidenes Wetter. Es besteht also überhaupt keine Gefahr irgendwas in der großen weiten Welt zu verpassen. Was bietet sich alos mehr an als lecker und gerne auch ein wenig aufwendiger zu kochen. In der Küche ist es warm, man kann beim Vorbereiten des Essens schon das ein oder andere Gemüsestück „kosten“ und es sich auch sonst gut gehen lassen. 
Von mittlerweile einigen alles-vegetarisch-Bestellungen haben sich doch ein paar Sojamedaillons angesammelt. Höchste Zeit diese auf leckere Art und Weise zu verbrauchen. Schön wenn dann auch noch passend ein Rezept drüben bei „Vegan Guerilla“ auftaucht. Direkt ausprobiert und für sehr lecker befunden. Den Reis und das Gemüse haben wir ein wenig abgewandelt. Die Medaillons sind mit dieser Marinade wirklich verdammt lecker. Unbedingt ausprobieren!

Zutaten:
Gemüse-Reis
180 g Basmati-Reis

1 Möhre
1 gelbe Paprika
5 braune Champignons
1 Stange Staudensellerie
handvoll Sprossen (Mungobohnen)
1 Knoblauchzehe
Marinade
1 EL Stärke
2 EL Gemüsebrühe
3 EL Rotwein
Salz
Sauce
14 Sojamedaillons

3 EL Balsamico-Essig
3 EL Ketchup
2 EL Pflaumensauce
1 1/2 TL Hoisin Sauce
2 TL Chilisauce
1 EL Zucker
2 EL Wasser

1) Den Reis nach Packungsanweisung abkochen. Anschließend abgießen, etwas auflockern und auskühlen lassen. In der Zwischenzeit die Medaillons mit ca. 250 ml Gemüsebrühe übergießen, so dass diese von allen Seiten gut befeuchtet sind und sich vollsaugen können. Für eine Viertelstunde ziehen lassen.
2) Nach den 15 Minuten die Medaillons leicht ausdrücken. Die Marinade in einer kleinen Schüssel anrühren und die Medaillons hineingeben und von allen Seiten darin wenden, so dass die Marinade vollkommen aufgesogen wird.
3) Möhre und Sellerie schälen und in dünne Ringe schneiden. Champignons und Paprika säubern und in kleine Stücke schneiden. Die Sprossen gründlich reinigen und abtropfen lassen. Knoblauchzehe sehr fein hacken.
4) In einer beschichteten Pfanne etwas Öl erhitzen und die Medaillons anbraten. Unter wenden von allen Seiten knusrpig anbraten und kurz zur Seite stellen. In der Zwischenzeit Knoblauch, Möhren und Staudensellerie in einer Pfanne kurz anschwitzen. Champignons und die Paprika hinzugeben und nach weiteren ein bis zwei Minuten den Reis hinzugeben. Regelmäßig wenden und vermischen damit nichts anbrennt.
5) Alle Zutaten für die Sauce miteinander vermischen und die Medaillons in die Pfanne zurückgeben und mit der Sauce übergießen. Temperatur nicht zu hoch wählen. Die Medaillons sollen nur glasiert werden.
6) Reis mit Salz, Pfeffer und auf Wunsch etwas Sojasauce abschmecken und vom Herd nehmen.

Medaillons zusammen mit dem Reis servieren und schmecken lassen.
Ergibt 3 Portionen

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

4 Kommentare

  • Antworten
    feurig vegane Tex-Mex Nudeln
    23. Juli 2015 at 16:34

    […] bestimmt an die tolle Sojamedaillon-Marinade, die es mittlerweile schon einige Male gab. Passend zu Reis oder auch auf der Pizza. Bisher wirklich immer sehr überzeugend. Heute folgt die Variante mit […]

  • Antworten
    grüner Salat mit glasierten Soja-Medaillons – The Vegetarian Diaries
    7. August 2017 at 20:09

    […] Salat mit glasierten Soja-Medaillons. Diese gab es hier mittlerweile schon so einige Male (mit Gemüse-Reis, Tex-Mex-Nudeln, Pizza, Sandwich) und das aus gutem Grund! Ausprobieren und über das schöne […]

  • Antworten
    gefülltes Sandwich mit marinierten Sojamedaillons – The Vegetarian Diaries
    14. August 2017 at 20:09

    […] es geschafft und bin mehr als begeistert gewesen. Durch die überaus positiven Erfahrungen mit den glasierten Sojamedaillons und der fantastischen Pizza mit mariniereten Sojastreifen, konnte auch nicht mehr viel schief […]

  • Antworten
    Sandwich mit marinierten Sojamedaillons - The Vegetarian Diaries
    14. August 2017 at 20:15

    […] es geschafft und bin mehr als begeistert gewesen. Durch die überaus positiven Erfahrungen mit den glasierten Sojamedaillons und der fantastischen Pizza mit mariniereten Sojastreifen, konnte auch nicht mehr viel schief […]

  • Hinterlasse eine Nachricht