Hauptspeise/ Nudeln/ Vegan

Champignons in veganer Rahmsoße

Champignon-Rahm-Soße - The Vegetarian Diaries

Champignons sind so ein Gemüse was gerne einmal überbleibt. Bei mir meistens aus dem Grund, dass ich einfach zu viel davon für ein bestimmtes Gericht kaufe. Vor allem bei einem Salat habe ich oft Schwierigkeiten einzuschätzen, wie viel Pilze ausreichend sind. Sobald man sie aber in einer Pfanne erhitzt oder anbrät, kann man fast nicht genug kaufen, so schnell fallen diese in sich zusammen. Gut wenn man dann das ein oder andere Rezept in der Hinterhand hat, die sich hervorragend zur „Verwertung“ eignen. So zum Beispiel diese Champignon-Rahmsoße nach einer Inspiration von „vegan und lecker„. Dazu ein paar Nudeln und ihr seid satt und müsst keine Champignons wegwerfen! Das soll natürlich nicht heißen, dass ihr nicht auch extra Pilze kaufen sollt!

Champignons in veganer Rahmsoße

Rezept drucken
Ergibt: 2 Portionen

Zutaten

  • 350 g braune Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 1 Frühlingszwiebel
  • Öl, Margarine
  • Salz, Pfeffer
  • Schuss Weißwein
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Sojasahne
  • 2 Teelöffel Majoran
  • 2 Teelöffel Hefeflocken
  • frische Petersilie

Zubereitung

1

Champignons gründlich säubern und in dünne Scheiben schneiden. Zwiebel und Frühlingszwiebel abziehen und klein schneiden. In einer Pfanne etwas Margarine erhitzen und anschließend kurz die Zwiebeln hinzugeben. Nach einigen Minuten die Pilze beigeben und von allen Seiten scharf anbraten.

2

In der Zwischenzeit die Nudeln nach Packungsanweisung abkochen. Sobald die Pilze beginnen Wasser zu lassen, Temperatur kurz erhöhen und mit einem Schuss Weißwein ablöschen. Sojasahne (ihr könnt stattdessen natürlich auch jede andere pflanzliche "Sahne" verwenden) und Gemüsebrühe hinzugeben und Majoran sowie Hefeflocken unterrühren. Einmal aufkochen lassen und bei niedriger Hitze für für einige Minuten köcheln lassen und abschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Nudeln und frischer Petersilie anrichten. Ergibt zwei gute Portionen.

Das könnte dir auch gefallen

Newsletter

4 Kommentare

  • Antworten
    Jessi
    3. Juli 2014 at 9:05

    Bei mir bleiben nie Champignons über, ist eins meiner Grundnahrungsmittel *lach*
    In deiner Kombi mag ich sie auch besonders gern…

    Grüßle, Jessi

    • Antworten
      vegetarian
      4. Juli 2014 at 6:35

      vielen dank! gerade weil ich sie auch sehr gern mag, landen öfter mal ein paar zu viele im einkaufskorb 🙂

  • Antworten
    Julia
    3. Juli 2014 at 19:10

    Ich hab sowas in der Art schon öfter gemacht, einmal mit hafersahne und die letzten male immer mit frisch selbstgemachter cashewsahne.

    • Antworten
      vegetarian
      4. Juli 2014 at 6:35

      die variante mit cashewsahne hört sich auch richtig gut an! was machst du noch dazu?

    Hinterlasse eine Nachricht